Der alternative Blog eines erwachten Mitbürgers

Aktuelle Kommentare

Recent Comments Widget



Da diese Internetseite von nur einer Person betrieben wird, bitte ich um Verzeihung, wenn die Veröffentlichung eines Kommentars etwas länger dauert!



Privaten Kontakt zum Autor finden Sie hier:

RedaktionAR@yahoo.de



Sonntag, 13. Juli 2014

Johannes Lang, Karl Neupert - Unser Wissen vom Sein (1926)

Ich danke Marco von "Augen Auf!" für die Bereitstellung des folgenden PDFs im Netz. Möge es dazu beitragen weitere Menschen für das neue (eigentlich sehr alte) Weltbild zu interessieren.





HIER auf SCRIBD!

Mittwoch, 18. Juni 2014

Galen Winsor - The Nuclear Scare Scam

ACHTUNG: Der nachfolgende Artikel über Atomkraft ist kontrovers. Der Inhalt ist aber auf jeden Fall wert diskutiert zu werden...

In den 1980er Jahren reiste ein Mann durch Amerika, der Plutonium aß, regelmäßig im Abklingbecken eines Atomkraftwerks geschwommen war und jahrzentelang ohne Schutzkleidung mit radioaktivem Material hantiert hatte. Seine Botschaft: Die Angst vor radioaktiver Strahlung ist das Ergebnis einer hemmungslosen Überregulierung des Strahlen­schutzes, die vom Atomenergiekartell in die Politik gepfuscht wurde. Einen Vortrag von Galen Winsor habe ich hier zum anschauen verlinkt. Am Ende isst er vor dem Publikum radioaktives Material (oder ist das ein Trick?), wer also der englischen Sprache nicht mächtig ist, der sollte zumindest den Selbstversuch bei ca. 1:15:00 ansehen. Eine gekürzte deutsche Übersetzung des Vortrages ist HIER beim Nexus-Magazin erschienen.



Freitag, 30. Mai 2014

Gesteurte Montagsdemos - Redeverbot

Im letzten Beitrag hatte ich schon angesprochen, dass bei den Montagsdemos viel Unfug erzählt wird. An die "Chemtrailologen" stelle ich die Frage: Warum darf ein Mann über angebliche Sprühaktionen über unseren Köpfen auf den Montagsdemos frei reden und der Herr aus dem unten zu sehenden Video bekommt das Mikro abgenommen, weil er über Steuerabgaben und BRD-Firmenstrukturen spricht? Es ist der gleiche Grund, weshalb die Chemtrail-Theorie auch im öffentlich-rechtlichen Fernsehen neutral gezeigt wurde: Weil es eine Desinformation ist, die von den wirklichen Machenschaften ablenken soll.

Dienstag, 27. Mai 2014

Chemtrail-Unsinn in Dresden

Ich danke dem Kommentarschreiber für den Hinweis auf dieses Video. Bei einer Montagsdemo in Dresden gab sich ein Mann als ein ehemaliger Mitarbeiter der Luft- und Raumfahrtbehörde aus, der angeblich entlassen wurde, weil er über "Chemtrails" redet. Hier ist das kurze Video. Seht selbst was er behauptet:




Ja, ja, lieber Leser, ich muss immer wieder die Hände über dem Kopf zusammenschlagen, wenn ich Menschen sehe oder höre, die von sich behaupten, dass sie selber denken und im nächsten Moment eine solche Geschichte unhinterfragt beklatschen. Viele dieser Leute auf den Montagsdemos sind genau die "dummen Schafen", über die sie selber immer so schimpfen. Aber hey, das System sammelt eben fleißig Bauernopfern, die es in der kommenden sozialistischen Revolution verheizen kann. 

Manche Menschen haben leider noch eine eingeschränkte Wahrnehmung der Dinge. Sie denken immer, wenn sie gegen die Obrigkeit demonstrieren oder Große Worte schwingen, wäre das ein gutes Werk und jeder "Affe", der sich an das Rednerpult stellt und die Massen mit irgendeinem Unsinn begeistern kann, wäre ein Mensch, der nur die Freiheit der Menschen will (Denkt bitte mal darüber nach was "Freiheit" eigentlich bedeuten soll). 

Der Staat entwickelt sich zu einem "Überwachungsstaat", damit die Leute aufbegehren und sich der falschen "Arbeiter"-Revolution anschließen, die den Nationalstaat abschaffen soll. Wo glaubst Du lieber Leser, werden die Feinde nach den nötigen Menschen suchen? Doch nicht etwa bei Montagdemos, wo die Massenpsychologie einsetzbar ist und die Menschen sowieso schon unzufrieden sind? 



Dienstag, 20. Mai 2014

William Cooper - Project Redlight II

William Cooper, der Leiter der größten Miliz Amerikas, war der erste Mann dem es gelang eine geheime Militärbasis der USA ausfindig zu machen, die offiziell nicht existierte. Heute ist die berüchtigte Area 51 weltweit bekannt. Und Besucher, die gerne mal ein geheimes Fluggerät der USA sehen wollen, gibt es heute auch einige in Groom Dry Lake. Die folgende Dokumentation entstand noch bevor das "Dreamland" so viel Aufmerksamkeit auf sich zog. Also auch in der Zeit, als das Establishment noch dachte, dass es in Area 51 unbeobachtet ist. Ich habe mir die Persönlichkeit William Cooper sehr lange angeschaut und halte ihn für einen sehr ehrlichen Mann. Im Gegensatz zu 99% der anderen sog. Ufologen ist William Cooper kein Fanatiker, immer offen für alternative Gedanken und grundsätzlich an der Wahrheit interessiert. Und was sehr wichtig ist: William Cooper gibt Fehler offen zu! Heute ist die sog. "Ufologie" vollkommen durchsetzt von CIA-Mitarbeitern und Logenbrüdern, die sogar ihre Weltrepublik-Propaganda einfließen lassen. Bill Cooper, wie ihn seine Freunde nannten, war bereits auf der richtigen Spur: Die "Flugscheiben" haben nichts mit Außerirdischen zu tun, sondern sind eine irdische Erfindung. Bill Cooper ist es gelungen Probeflüge auf Videokamera festzuhalten.